Frank Korte ist Architekt und bei der Stadt Köln beschäftigt. Hier leitet er ein für diese Stadt höchst prominentes Bauprojekt: die Sanierung der Bastei – erbaut durch den Architekten Wilhelm Riphan. Seit seiner Eröffnung am 22. Oktober 1924 diente der Bau mit einer Nutzfläche von 300 m² als Aussichtsrestaurant. Beim Sternenflüsterer geht es aber nicht nur um das „krebsgeborene“ Köln und seine Architektur. Auch die ambitionierten Bauvorhaben des früheren französischen Präsidenten Francoise Mitterand kommen zur Sprache, besonders, weil  bei Mitterands Plänen astrologischen Symbole immer eine große Rolle spielten. Frank Korte erweist sich beim STERNENFLÜSTERER nicht nur als erstaunlich astroaffin, sondern auch als wahrer Architekturphilosoph. Eine spannender Astropodcast mit zwei Kundigen. Unbedingt bis zum Ende hören!

Kommentare deaktiviert für EPISODE 16: FRANK KORTE – STADT KÖLN, STERNZEICHEN KREBS