Wenn Ex-Ton-Steine-Scherben-Gitarrist Dirk Schlömer beim STERNENFLÜSTERER sagt, dass Musik ein Ideal ist, dem man sich annähern kann, spricht er von ihrer spirituellen Dimension. Dabei hat ihn persönlich am meisten die ägyptische Mythologie beeinflusst, was sich besonders in seinem Musikprojekt „Ornah-Mental“ niedergeschlagen hat.  Der gebürtige Kölner verfügt über eine erstaunliche musikalische Bandbreite, die sich in den vierzig Jahren seines Schaffens entfaltet hat. Eine Karriere mit Höhen und Tiefen. So erfährt man in dieser Episode z.B. auch von dem Band- Projekt „Spiegelsplitter“, der wohl größten Enttäuschung in Dirks Karriere und warum das ganze mit einer Ohrfeige am Berliner Savignyplatz endete. Das Besondere an der Begegnung zwischen Dirk und Thomas: Sie sind alte Schulkameraden und erinnern sich mit einigen Anekdoten ihrer Anfänge. Klar, das Thomas nicht mit astrologischen Einwürfen spart, die bei dem mystisch ambitionierten Musiker auf fruchtbaren Boden fallen.

Entdecke die faszinierende musikalische Welt von Dirk Schlömer auf:

https://amygdaland.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/amygdalandmusic/
https://www.facebook.com/dirk.schlomer.524

Diese Episode wurde von Kölnkiosk gesponsert: https://www.instagram.com/we_love_koelnkiosk/?hl=de

Kommentare deaktiviert für EPISODE 3: DIRK SCHLÖMER – MUSIK ALS HÖCHSTE FORM DER SPIRITUALITÄT